Warum nicht mit dem Fahrrad?

Ausreichende Bewegung ist wichtig, um gesund zu bleiben … Wir möchten Ihnen gerne ein gutes Hilfsmittel vorstellen, um das zu erreichen: das Fahrrad.

Gesundheitliche Vorteile

Fahrradfahren ist sowohl gut für Ihre Gesundheit als auch für Ihre Linie, denn Sie verbrennen Kalorien und Fett. Durch regelmäßiges Fahrradfahren können Sie das Risiko für Diabetes des Typs 2 oder einen Herzinfarkt um 50% reduzieren.

Nervös? Das Fahrrad ist auch das ideale Hilfsmittel, um Ihren Stress richtig abzubauen. Steigen Sie auf Ihren Drahtesel und machen Sie ihren Kopf so richtig leer… ohne sich zu viele Sorgen um einen Parkplatz machen zu müssen. Kurz gesagt: Fahrradfahren ist in jeder Hinsicht gut für die Arterien, das Hirn und das innere Gleichgewicht.

Weitere Vorteile

Ihr Fahrrad wird Sie an Orte bringen, die Sie (noch) nicht kennen – durch Wälder und an ruhige Ecken. Mehrere Regionen bieten ein Netz an Fahrradwegen an, in dem Sie schnell den richtigen Weg finden, ohne eine Straßenkarte zu benötigen. Die Länge der Strecke steht Ihnen völlig frei.

Mit dem Fahrrad werden Sie Orte entdecken, die mit dem Auto nicht zugänglich sind. Sie werden schneller sein und einen engeren Kontakt zur Natur aufbauen. Ist es nicht wunderbar, einem Reh oder einem Eichhörnchen Auge in Auge gegenüberzustehen?

Mythen

  • Das Fahrrad braucht Zeit

Sie können Ihr Fahrrad auch ganz einfach mit den täglichen Wegen, Ihrem Weg zur Arbeit oder für kleinere Einkäufe kombinieren. Auf diese Weise werden Sie sich ausreichend bewegen und diese kleinen alltäglichen Pflichten wahrnehmen können.

Beachten Sie, dass Sie angesichts der Vielzahl (und Länge) der Staus manchmal mit dem Fahrrad schneller ans Ziel kommen als mit dem Auto … Die öffentliche Hand investiert übrigens immer mehr in diese Art der Fortbewegung, um Sicherheit und Komfort ihrer Bürger zu verbessern.

  • Das Fahrrad ist teuer 

Ein Fahrrad ist teuer, das stimmt manchmal wirklich! Aber durch die Globalisierung und die großen Hersteller kann der Preis immer demokratischer gestaltet werden. Zudem kaufen Sie mit einem Fahrrad auch ein Trimmdich-Abo auf unbestimmte Dauer. Die Mitgliedschaft in einem Sportverein wird Sie im Laufe mehrerer Jahre ebenfalls etwas kosten.

Denken Sie auch daran, dass Sie viele Tankfüllungen Benzin sparen werden, wenn Sie ihr Auto in der Garage stehenlassen – auch damit wird sich der Kauf des Fahrrads sehr schnell amortisieren. Manche Arbeitgeber beteiligen sich sogar manchmal finanziell, indem sie einen Zuschlag für das Pendeln mit dem Fahrrad zahlen. Informieren Sie sich.

Und schließlich zählt Ihre Gesundheit mehr als der Preis eines Fahrrads.

  • Fahrradfahren in der Stadt ist schädlich

Selbst wenn sie in rein städtischen Gebieten mit dem Fahrrad fahren, wiegen die Vorteile schwerer als die Risiken. Forschungen haben ergeben, dass die Luftqualität in einem Auto schlechter als draußen ist. In Belgien müssten Sie bereits 9-11 Stunden in verschmutzter Luft radeln, um negative Auswirkungen auf Ihre Gesundheit zu spüren.

Was erwarten wir?

Sie sind gesund und möchten Ihre Gesundheit wahren oder sogar verbessern? Haben Sie ein Fahrrad oder können Sie sich ein Fahrrad beschaffen? Dann haben Sie wirklich keine Ausflüchte mehr, um nicht einfach loszufahren. Weitere Informationen zu den Vorteilen des Fahrradfahrens und Streckenvorschläge finden Sie unter www.hkiv.be. Viel Spaß im Sattel Ihres Fahrrads!

Bewegung